Liebe Sportfreunde des LAV
 


Liebe Sportfreunde des LAV, Eltern,
Großeltern und alle die gerne zu uns zum Training kommen,
  mit einer solchen Situation haben wir wohl
in unseren kühnsten Träumen nicht gerechnet.
Das öffentliche Leben steht still
und da hängt leider auch das gesamte Vereinsleben dran.
Vom allerersten Schock habe ich mich nun erholt
aber das hilft uns allen ja nicht weiter
…sämtliche Wettkämpfe gekänzelt,
alle sportlichen Einrichtungen geschlossen,
und vor allem: unsere so tolle Gemeinschaft
kann sich nur auf Distanz miteinander verständigen.
Unsere Kader, die gerade mit der Vorbereitung
auf die Freiluftsaison beginnen wollten,
sind ausgebremst;
alle die Spaß am Training haben und dort gute Freunde treffen,
können sich nicht sehen.
Bisher ist in unserer Gesellschaft auch immer alles gut gegangen
…da besteht dann auch die Gefahr,
dass man unvorsichtig wird.
Nun stehen auch wir vor einer schweren Bewährungsprobe,
die nur mit viel Disziplin zu bewältigen ist.
Wie wir uns im Großen verhalten müssen,
sagt uns schon die Politik- und ich hoffe,
auch der gesunde Menschenverstand…
Aber auch wir im Verein möchten,
dass nicht alles „auf Null“ gefahren wird.
Liebe Sportler, seid diszipliniert!
Bringt niemanden in Gefahr!
Achtet auf Eure Gesundheit!
Und bleibt irgendwie körperlich und damit auch geistig in Bewegung.
Ihr habt von den Trainern viel gelernt.
Jetzt gilt es "DAS" zuhause anzuwenden!!
Bewegt Euch!! Das geht auch in der Wohnung.
Macht das Beste draus und- noch einmal
- seid diszipliniert im Umgang mit den Anderen und mit Euch selbst.
BEWEGT EUCH!!!!! 
Eure Jutta Handy