Das Wetter- ein Glück für die Leichtathleten
3 Wettkämpfe für die Sportler des LAV
und die Sonne und unsere Athleten strahlten um die Wette


Der 1. Wettkampf im neuen Schuljahr waren die Landesmeisterschaften der Langstaffeln
sowie ein damit verbundenes Sportfest in Güstrow am 16.9.2017
Unsere Staffelkinder zeigten wieder,
dass sie gut trainiert haben
und mit viel Kampfgeist zu guten und sehr guten Ergebnissen kamen.
Allen voran die Siege der Mädchen über 3x800m in der AK U10 mit

Vika Krüger,
Louiza Prinz
und Finja Schröder

Diese 3 Mädchen machten uns bereits im Sommer
gemeinsam mit

Avalon Kiss

sehr viel Freude mit einem Landesmeistertitel über 4x50m.
Auch unsere älteren Mädchen in der U12
gewannen über 3x800m den Titel in der Besetzung

Thea Nehls,
Luisa Martin

und ihre Cousine

Johanna Martin

ließen sie den anderen Staffeln keine Chance.
Zwei 5. Plätze in der mU10

Max Gutjahr, Friedrich Flack, Justus Falkenberg

und in der wU14

Leonie Preiß, Nele Berghoff, Celine Handy

komplettierten den Erfolg des LAV Waren.
Am Sportfest nahm der LAV mit 21 Kindern und Jugendlichen teil.
Alle kamen mit Erfolgen von Platz 1 bis Platz 6 nachhause.
Besonders hervor zu heben sind
die z. B. Leistungen von der 9jährigen Vika
die mit 3,83m im Weitsprung eine neue tolle Bestleistung aufgestellt hat.

Friedrich Flack

gewann den 50m Sprint der 9jährigen Jungen,

Johanna Martin

gewann den Weitsprung der 11Jahre alten Mädchen und

Svea Gipp

durfte mal für sie ganz „artfremde“ Disziplinen machen.
So gewann sie den Weitsprung
und 2. Plätze über 100m und im Kugelstoßen.
Ihre Freundin

Josephine Hotzelmann

glänzte mit der tollen Zeit von 12,82s auf der 80m Hürdenstrecke.
Nach langer Verletzungspause stieg

Celine Handy

wieder ein und errang überraschend den 3. Platz auf der 75m Strecke.
Da Ole Fritsche kurzfristig krank wurde musste sein Bruder

Fiete Fritsche

allein kämpfen.
Er „ging“ durch alle Disziplinen
und sahnte sämtliche Siege ab.
Auch

Louis Creutzburg

hatte wieder viel Spaß
und gewann unangefochten das Ballwerfen in der U 14.
14 Tage später am 30.9. fanden in Greifswald
die Landesmeisterschaften im Mehrkampf für unsere U 10 (8 und 9 Jahre)statt.
Bei den Jungen hatte der LAV 2 „Neulinge“ am Start.

Friedrich Flack

9 Jahre- ein sehr starker Sprinter-
konnte wertvolle Erfahrungen sammeln.
Nach der schnellsten Zeit im 50m Lauf
und einer recht guten Weite im Weitsprung,
klappte es beim Ballwurf nicht so richtig.
Friedrich wird seine Chance bei den nächsten Einzelmeisterschaft über 50m haben
und wird wohl viele überraschen.
Unser Jüngster

Justus Falkenberg

8 Jahre überraschte mit einem 7. Platz auf dem Treppchen.
Wenn Justus diszipliniert(!) weiter übt,
wird er seine Leistungen weiter verbessern.
Unsere 9jährigen Mädchen konnten durch sehr gute Ergebnisse wieder überzeugen.
So belegte Avalon Kiss den 2. Platz.
In Nichts standen Finja Schröder (4. Platz)
und Vika Krüger (Platz 5) nach.
Avalon, Finja und Vika hatten im Weitsprung und im 50m Lauf sehr gute Leistungen.
Nur beim Ballwurf hatte Avalon einen so guten Wurf,
dass sie auf der Punktetabelle sehr weit vorn war.
Der LAV gratuliert allen Teilnehmern.
Am selben Wochenende- aber am Sonntag den 1.10.-
nahmen 2 ganz besondere Sportler des LAV am „ Fest der 1000 Zwerge“ in Hamburg teil.
Durch fleißiges Training und sehr gute Leistungen
durften sie an diesem Event teilnehmen.
Johanna Martin ging wie gewohnt
konzentriert und willensstark an ihren 800m Lauf der 11jährigen Mädchen.
Sie gewann diesen Lauf mit 25m Vorsprung und der klasse Zeit von 2:32 min.
Vorher versuchte sie sich erstmals am Hürdensprint
und nachher nahm sie noch mit gutem Erfolg am Weitsprung teil.
Louis Creutzburg ging sehr konzentriert
und mit einer gewissen Routine in seinen Wettkampf dem Speerwurf m 13.
Der Junge sollte die Elite überraschen…
Körperlich eher unscheinbar
schob sein starker Wurfarm den Speer auf über 34m.
Damit lag er im Feld der 8 besten Werfer,
die sich für den Endkampf qualifizierten.
Dann setzte er noch einen drauf und warf den Speer auf 35,47m.
Das brachte ihm in diesem starken Feld den 3. Platz
und er verbesserte seinen persönlichen Rekord um 2 Meter.
Der LAV trainiert jetzt fleißig weiter.
Im November finden die LM im Crosslauf statt
und im Dezember beginnen die Hallenwettkämpfe. Wir wollen gut vorbereitet sein.

Herzlichen Glückwunsch