Landesmeisterschaften der Jüngsten in Schwerin am 1.Juli 2017
Trotz Dauerregen Siege und Bestleistungen für den LAV Waren


Das Wetter wollte einfach nicht besser werden
aber unsere jüngsten Wettkämpfer ließen sich davon nicht beeindrucken
und zeigten allen,
was sie durch Fleiß und Spaß beim Training gelernt hatten.
Es ging gleich mit einem Paukenschlag los.
Die 4x50m Staffel der 8- und 9- jährigen Mädchen kam zu einem unerwarteten Erfolg.
So ließen

Louiza, Vika, Avalon und Finja

den anderen Staffeln keine Chance und holten sich die Goldmedaille.
Die 9jährigen Mädchen sollten aber noch mehr zum guten Abschneiden des LAV beitragen.
So erreichten Vika, Finja und Avalon den 50m Endlauf.
Avalon musste sich nur knapp geschlagen geben
und kam als Beste unserer Mädchen
auf den undankbaren 4. Platz in der guten Zeit von 8,17s.
So erging es ihr auch beim Ballwurf,
bei dem sie auf 26m kam und wiederum den 4. Platz auf dem Treppchen belegte.
Der Weitsprung bei den Mädchen wäre durch ein Versehen beinahe von ihnen verpasst worden
und der Schreck wirkte sich natürlich aus,
wobei Vika gleich bei ihrem 1. Sprung einen sehr weiten Satz von 3,68m(ebenfalls Platz 4) hinlegte,
hätte Avalon noch einen weiteren Sprung gebraucht um zu zeigen, was sie kann.
Finja legte eine recht gute Serie hin und erreichte den insgesamt 5. Platz mit 3,63m.
Louiza hatte einen für sie sehr guten Tag erwischt und sprang mit 3,40m neue Bestleistung.
Auch beim Ballwurf kam sie auf eine neue Bestleistung von 21,5m.
der abschließende 800m Lauf brachte für Finja den Vizetitel in 2: 58,53min.
Vika kämpfte sich auf der Zielgeraden in persönlicher Bestleistung auf Platz 8 der Konkurrenz
und Louiza sammelte wertvolle Erfahrungen auf dieser Strecke und belegte den 10. Platz.
Unser Jüngster war sehr aufgeregt, waren es doch seine ersten Landesmeisterschaften.
Aber

Max Gutjahr

hat sich von der Konkurrenz nicht beeindrucken lassen.
Er verpasste in seiner AK 8 mit nur einer Hundertstel Sekunde leider den 50m Endlauf,
sprang aber im Weitsprung auf Platz 7 mit sehr guten 3,16m
und der Knaller für ihn sollten dann die 800m werden.
Dort wurde er für einen sehr mutigen Lauf mit der Bronzemedaille belohnt.
Auch für ihn Bestzeit : 3:04,92min.
Unsere 11jährige

Leni Toense

wurde wegen ihrer fleißigen Trainingsarbeit
mit der Teilnahme an diesen Meisterschaften vom Trainer Dirk Santowski belohnt.
Mit viel Spaß gingen sie an ihre Wettkämpfe.
Leni nahm am Staffellauf der U12 sowie am Weitsprung teil
und konnte im Ballwurf ihre Bestleistung auf 24m verbessern.

Timon Meyenburg

ist mit seinen 10 Jahren schon wettkampferfahren.
Beim Ballwurf kam er auf 27m.
Seine „Sahne- Strecke“ , die 800m,
ging er sehr überlegt an und musste sich mit Rang 4
und neuer persönlicher Bestzeit von 2:49,41min nur knapp geschlagen geben.
2 weitere neue Sportlerinnen unseres Vereins nahmen an den Meisterschaften teil.
Die 11jährige

Luisa Martin

war sehr aufgeregt.
Sie nahm am 50m Lauf teil sowie am Ballwurf
bei dem sie mit 28,5m eine persönliche Bestweite aufstellte.
Dann war da noch die 10jährige

Thea Nehls.

Sie nahm am 50m Lauf teil,
konnte über 800m mit neuer Bestzeit von 2:53,14min und Platz 7 überzeugen
und landete beim Weitsprung mit sehr guten und überraschenden 3,94m auf dem 6. Platz.

Johanna Martin

ließ auch in diesem Jahr nichts „anbrennen“.
Im Weitsprung der W11 hatte sie ihren Titel vom letzten Jahr zu verteidigen.
Nach einer konstanten Serie gelang ihr
der „große“ Sprung
im letzten Versuch mit 4,47m
und sie durfte wiederum das oberste Treppchen als neue Landesmeisterin besteigen.
Nachdem sie vor einigen Wochen bereits bei den älteren W12
in Rostock über 800m den Landesmeistertitel erringen konnte,
hatte sie sich für Schwerin so einiges vorgenommen.
Sie wollte in diesem Jahr ihre ärgste Konkurrentin aus Laage nicht den Sieg überlassen
und so ging sie wie gewohnt konzentriert in ihren Lauf.
Von Anfang an machte sie klar,
dass sie den Sieg mit nachhause nehmen möchte
und im Ziel hatte sie 9 Sekunden Vorsprung und freute sich sehr über den Landestitel. Nach langer Pause schnupperte

Leonie Astfalck

wieder „ Wettkampfluft“.
Der Einstieg gelang ihr sehr gut mit einer persönlichen Bestleistung im Weitsprung von 3,56m.
Unser Dank geht auch an die Eltern
die sehr engagiert die Teilnahme der Kinder an den Landesmeisterschaften ermöglicht haben.
Trainer, Eltern und Vorstand gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Erfolgen.


Vika Krüger, Avalon Kiss, Louiza Prinz und Finja Schröder

Thea Nehls


Max Gutjahr links

Timon Meyenburg 2.von links


Johanna Martin

Herzlichen Glückwunsch