Bahneröffnung am 1. Mai in Neubrandenburg


Bei strahlendem Sonnenschein aber übermäßig viel Wind reiste eine kleine Truppe des LAV Waren
aufgeregt zum 1. Freiluftwettkampf der Saison 2018.
Für die Sportler ab AK U16 fand ein Sprintdreikampf-
bestehend aus 60m, 150m und 300m- statt.
Leider wurden schon von vornherein alle Rekorde durch „den Wind verweht“
zu allem kam dann noch der Ausfall der elektronischen Zeitmessung dazu.
Das tat aber dem Ehrgeiz keinen Abbruch.
In der U18 starteten

Svea Gipp

und auch

Josephine Hotzelmann

stellte sich der Herausforderung.
Für Svea sind dabei die 60m immer der „Knackpunkt“
und Phine „schauerte“ es vor den 300m.
Aber beide Mädchen haben sich über alle 3 Strecken hervorragend geschlagen.
Am Ende belegte Svea in der Gesamtwerung aller 3 Läufe den 3. Platz
und Josephine errang Platz 4.
Svea nahm auch noch am Speerwurf teil.
Auch wenn die Technik zu Beginn der Saison noch nicht so ganz ausgefeilt war,
warf sie den Speer auf recht gute 31,52m.
Das brachte ihr dann auch den 1. Platz.
In der U14 gingen 3 Mädchen des LAV an den Start.
Alle 3 –

Johanna Martin, Leonie Preiß und Celine Handy

– nahmen gemeinsam am Weitsprung teil.
Alle Mädchen gingen mit sehr viel Ehrgeiz in den Wettkampf.
Am Schluss hatte Leonie mit 4,68m und Platz 5 „die Nase vorn“.
Celine kam auf 4,41m(8.)
und Johanna auf 4,38m(9.).
Johanna nahm noch am Hochsprung der älteren U16 Mädchen teil.
Sehr diszipliniert ging sie in den Wettkampf
und sprang sehr schöne 1,25m hoch.
Das bedeutete Platz 8.
Die beiden Sprintgazellen
Leonie Preiß und Celine Handy
sollten sich im Feld der U16 auch mal über die 60m und 150m testen.
Vom Veranstalter fanden wir es sehr entgegenkommend,
dass sie auch ohne die 300m in eine Wertung kamen.
Mit leider zu großer Windunterstützung und mit Handstoppung
lief die 13jährige Celine hervorragende 8,1s über 60m.
Leonie stand ihr mit 8,3s in nichts nach.
Auch über 150m liefen sie
beide manch einem älteren Mädchen davon.
Celine lief 20,6s und Leonie 21,1s.
Auch unser

Olaf Creutzburg

in der Männerklasse startend
stellte sich der Herausforderung.
Im Sprintdreikampf belegte er den 1. Platz.
Dann nahm er noch am Kugelstoßwettbewerb teil.
- Leider unter sehr schlechten Bedingungen -
und kam dort auf recht zufriedene 9,21m und ebenfalls Platz 1.











Herzlichen Glückwunsch