11. ALD-Spendenlauf am 25.8.2018

Am 25. August 2018 fand der 11. ALD-Spendenlauf statt
und – wow!
– wir haben den 92. Platz verteidigt!
Aber es ging ja nur ums Ankommen.
Trotz arg dezimierter Reihen aufgrund von
Feiern, Urlaub, Krankheit,
Auswärtsarbeit und einigen Missgeschicken
haben wir mithilfe von „Importen“,
Töchtern und Söhnen
beide Staffeln gut ins Ziel gebracht – Zeit war egal.
Zum Glück erklärten sich
Kirsten und Mario Raschke
bereit, die ersten zwei Strecken Klink-Zierzow-Klink zusammen zu laufen,

da waren schon mal 17 km weg.

Die nächsten,
Berit und Holger,
mussten sich Knoten in die Beine machen,
weil sie nicht vor ihrer geplanten Wechselzeit ankommen durften,
da Ina noch bis Mittag auf Arbeit war
und in einer halben Stunde zusammen mit
Walli von Hanjo
nach Sietow gebracht wurde.
Der Wechsel dort war optimal,
Berit und Holger
waren pünktlich.
Uwe, der Paula und Galina
nach Gotthun bringen sollte,
wusste den Weg nicht und schickte die Mädels irgendwo zu Fuß in die Wallachei,
um ihren Wechselpunkt selbst zu suchen.
So kam es,
dass Ina und Walli die beiden noch weit vor Gotthun einholten
und sie mitlaufen mussten.
Das hatte zur Folge,
dass sie an ihrem eigentlichen Startpunkt schon das erste Mal k.o. waren.
In Röbel kamen dann
Moni und Bodo
dran, die an
Kristina und Marita
übergaben. Als Schlussläufer waren
Uwe und Anton
auf der Piste,
die in Klink von einem Teil unserer Staffeln in Empfang genommen werden sollten.
Aber es kam zuerst nur Anton in einem Affenzahn angesprintet.
Er wollte unbedingt noch eine Staffel überholen,
die öfter aufs Fahrrad gewechselt war.
Das hat er auch geschafft.
Und dann kam auch schon Uwe.
Danke allen Läuferinnen, Läufern, Fahrern und Fotografen
– es hat allen Spaß gemacht!
Das Startgeld übernahm dankenswerterweise wieder unser Verein.
Über die erlaufenen Spenden von jeweils 500 €/Staffel
freuen sich zum wiederholten Male die Tagesgruppe der Diakonie
in der Gerhart-Hauptmann-Allee
sowie der Förderverein der Pestalozzischule Waren.


Das Siegerfoto

Stabübergabe Berit-Holger an Ina-Walli


Moni und Bodo lachen (noch)

Kristina und Marita am Wechselpunkt Gotthun


Letzter Wechsel in Sietow

Uwe auf den letzten Metern


Zieleinlauf

Die Staffeln sind im Ziel